Willkommen in der Abteilung ICT&S

Die Abteilung „Center for Information and Communication Technologies & Society (ICT&S)“ beschäftigt sich mit aktuellen Prozessen des digitalen Wandels der Gesellschaft. In diesem Zusammenhang werden sowohl Phänomene auf der Ebene des individuellen Umgangs mit digitalen Technologien als auch Fragen, die sich auf gesellschaftlicher Ebene stellen, in den Blick genommen.

Aktuell beschäftigt sich die Abteilung im Rahmen der Forschungsinitiative „Digital Humanities“ des Landes Salzburg mit dem Projekt DEGENET, das sich mit Fragen der Demokratiegefährdung durch Verschwörungserzählungen im Internet auseinandersetzt. In einer transdisziplinären Kooperation mit dem Fachbereich Geoinformatik werden in diesem Zusammenhang relevante Strukturen der digitalen Vernetzung und dadurch entstehende Gegenöffentlichkeiten in den Social Media untersucht. Einblicke in das Projekt DEGENET inklusive erster Ergebnisse erhalten Sie hier: DEGENET

In einem zweiten, soeben abgeschlossen Projekt wurden im Auftrag der RTR die digitalen Kompetenzen der Bevölkerung strukturell und repräsentativ für Österreich untersucht. Mehr dazu unter diesen Link.  Darüber hinaus werden im Rahmen von Dissertations- und Habilitationsprojekten sowie weiteren Forschungsprojekten aktuelle Phänomene des digitalen Wandels behandelt, zum Beispiel Digitalisierungs- und Datafizierungsprozesse in der Landwirtschaft („Smart Farming“).

An der Abteilung ICT&S ist ferner die Doctorate School PLUS „Digital Society & Democracy“ angesiedelt, in deren Rahmen Dissertationsprojekte aus den Fachbereichen Kommunikationswissenschaft, Politikwissenschaft und Soziologie interdisziplinär betreut werden. In der Lehre beteiligt sich die Abteilung neben ihren Modulen im Bachelor- und Masterprogramm des Fachbereichs am interfakultären Bachelor-Angebot „Digitalisierung – Innovation -Gesellschaft“. Darüber hinaus betreut die Abteilung seit 2012 das Masterprojekt „ Open-Access-Journal kommunikation.medien“.